Mit der Welt-Premiere von „Götterklang trifft Donaugold“ am 3. September 2021 präsentieren die Weltstars Andreas Schager, Günther Groissböck und Lidia Baich ein kulturelles Klassik-Highlight auf der Donaubühne Tulln. 145 Jahre nach der Uraufführung des Heldenepos „Der Ring des Nibelungen“ von Richard Wagner werden die Künstler ein ganz besonderes Programm zusammenstellen. Der Bogen spannt sich von Höhepunkten des Ring-Opernzyklus über ein Best-of russischer Komponisten bis hin zu einer absoluten (Aufführungs-)Rarität, der Ouvertüre „1812“ von Pjotr Iljitsch Tschaikowsky – mit, soviel sei verraten, echtem Kanonendonner. Titel, wie „Winterstürme“, „Abendstern“ und der russische Tanz aus „Schwanensee“ werden Klassikfans an diesem unvergesslichen Abend unter freien Himmel, unweit des Nibelungenbrunnens, an der Donaubühne Tulln begeistern.

Andreas Schager und Lidia Baich sowie unser Geschäftsführer Wolfgang Übl (so ist ja Cayenne der Veranstalter dieses Open-Air-Highlights) präsentierten dazu ihr Programm der niederösterreichischen Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und dem Bürgermeister der Stadt Tulln, Peter Eisenschenk persönlich. „In Niederösterreich hat Kultur schon immer einen hohen Stellenwert und durch die Corona-Einschränkungen wurde noch deutlicher, wie wichtig Kultur für unser Leben ist und wie sehr sie uns bereichert. Ein kulturelles Highlight wie „Götterklang trifft Donaugold“ hier in Tulln mit drei Weltstars aus Österreich stimmt mich besonders optimistisch. Schon bald werden wir wieder, mit allen notwendigen Sicherheitsmaßnahmen, Kunst und Kultur vor allem outdoor wie hier auf der großartigen Donaubühne in Tulln genießen können“, so Landeshauptfrau Mikl-Leitner.

Alle Informationen und Tickets gibt es dazu hier: Opens external link in new windowLINK