Neustart privater Investitionen nach dem Ende der Corona-Krise zu erwarten.

In einer vom Marktforschungsinstitut marketagent im Auftrag der Cayenne Marketingagentur GmbH durchgeführten Umfrage (Anm.: n = 500, Feldzeitraum: 27. bis 31. März 2020, Sample repräsentativ für die österreichische Bevölkerung) zeigt sich aktuell, dass die Investitionsbereitschaft während, aber jedenfalls gleich nach Ende der Corona-Krise, hoch ist und dementsprechend auch ein regelrechter "Run" auf Investitionsgüter sowie bei Investitionen im Bau- und Baunebenbereich inkl. Gewerke zu erwarten sein wird. So geben über 60 Prozent der Bevölkerung bei geplanten "größeren Investitionsentscheidungen" oder "Sanierungen" an, diese

• "gleich bzw. in den nächsten Tagen" (28,4 Prozent) oder

• "sofort nach Ende der Corona-Krise" (31,6 Prozent)

zu treffen bzw. durchzuführen. Lediglich 4,4 Prozent meinen, dass sie dies "frühestens ein Jahr nach Ende der Corona-Krise", bzw. nur 10 Prozent "in etwa in einem halben Jahr" erledigen wollen.

Wer daher heute etwa die Kommunikation von Produkteinführungen oder mittelfristig überhaupt Ausgaben in der Kommunikation auf den Sankt Nimmerleinstag verschiebt, läuft Gefahr, am zu erwartenden raschen Neustart des privaten Konsums und privater Investitionen unmittelbar nach dem Höhepunkt der Corona-Krise nicht zu partizipieren.

Absichtsvolle Markenführung hat nun Renaissance.

Nun kann man auch den Mut für eine klare Markensprache aufbringen und klar kommunizieren, wofür man steht und was man in diesen Zeiten auch gesellschaftlich beitragen kann. Man wird auch feststellen, dass vieles, was einem vorher wichtig war, an Glanz verloren hat. Kommunikationsbubbles brechen nun auf, die Selbstdarstellung diverser Marken auf Instagram wird unwichtig und Influencer mit petitessenhaften Fotowelten werden maximal zu Pausenfüllern. Was zählt, ist eine sinnbehaftete und tiefwurzelnde Markenführung: Es bleiben langfristige, teils früher als antiquiert diskreditierte Werte, nämlich Beständigkeit, Ehrlichkeit und Verlässlichkeit - auch oder gerade in Zeiten eines Sturms.

Antizyklische Kommunikation schafft Grundstein für bedeutungsvolle Markenführung.

Der Grundstein für bedeutungsvollere Markenführung wird heute bzw. in den nächsten Wochen gelegt, antizyklische Kommunikation kann dabei bewusst eingesetzt werden: In der vom Marktforschungsinstitut marketagent im Auftrag der Cayenne Marketingagentur GmbH durchgeführten Umfrage geben 42 Prozent der Befragten an, sich in Zeiten der aktuellen Corona-Krise weiterhin mit TV-Spots, in Print-Inseraten, Flugblättern oder Internet-Werbung über konkrete Angebote zu informieren, während nur 27,6 Prozent angeben, dies nicht zu tun. So verwundert es heute auch nicht, dass etwa TV, Zeitungen und vor allem deren News-Portale wieder Spitzenquoten schreiben.