Mit der Welt-Premiere von „Götterklang trifft Donaugold“ am 3. September 2021 präsentieren die Weltstars Andreas Schager, Günther Groissböck und Lidia Baich, 145 Jahre nach der Uraufführung des Rings des Nibelungen, ein besonderes kulturelles Highlight. Die drei Stars versprechen ein besonderes, neuartiges Format für Klassikfans, die feine Eleganz in den Stimmen und originale Arrangements schätzen.

Zwischen ihren Auftritten in Mailand, Paris, in der Schweiz und in Wien trafen sich die Künstler nun in der Adventszeit, um bereits die ersten Fixpunkte und Highlights für das Programm zu erarbeiten. Die kreativen Entwürfe für die Werbemittel wurden abgestimmt und der Kartenvorverkauf wurde von den drei Künstlern rechtzeitig für den 15. Dezember diesen Jahres frei gegeben. Damit hat auch noch das Christkind die Chance, ein besonderes Geschenk unter den Weihnachtbaum zu legen. Klassikfans erleben einen unvergesslichen Abend unter freien Himmel, unweit des Nibelungenbrunnens, an der Donaubühne Tulln.

Zentrales Thema dieses einmaligen Konzertabends ist das Heldenepos des Nibelungenliedes. Mit dem Brautempfang von Kriemhild durch den Hunnenkönig Etzel ist Tulln ein wesentlicher Bestandteil des Nibelungenlieds und dokumentiert die geschichtsträchtige Vergangenheit der Garten- und Donaustadt.

Andreas Schager, Günther Groissböck und die Violinistin Lidia Baich werden rund um das Heldenepos des Nibelungenliedes ein ganz besonderes Programm zusammenstellen. So viel sei verraten, es werden auch russische Klassiker dabei sein.

Tickets und Service Karten erhalten Sie auf Opens external link in new windowÖ-Ticket, bei Raiffeisen und direkt bei der Donaubühne Tulln. Bis 24. Dezember 2020 gibt es einen Early Bird Rabatt von 15% auf alle Tickets.